KMU Marketing als Erfolgsfaktor für das nachhaltige Wachstum.

Die Märkte verändern sich rascher denn je und werden unberechenbarer. Der Wettbewerbsdruck nimmt zu und in vielen Branchen erfolgt der Kaufentscheid primär über den Preis. Geschäftsabschlüsse werden heute nicht nur über Mund-zu-Mund-Propaganda getätigt. Neue Technologien werden immer wichtiger und die Unterscheidung von den Mitbewerbern wird immer schwieriger. Auch KMUs brauchen eine Marketingstrategie.

Um erfolgreich in den heutigen Märkten zu bestehen, braucht man eine ganzheitliche, absatzorientierte Unternehmensführung – ausgerichtet auf die Bedürfnisse der Kundschaft oder anders gesagt, eine Marketingstrategie.

Marketing ist in der Konsumgüterindustrie die zentrale betriebswirtschaftliche Funktion des Unternehmens, um sich konsequent nach den Kunden und dem Markt auszurichten. Mittels dem klassischen Marketing-Mix – Produkt, Preis, Platz und Promotion – (4Ps) werden die strategischen Vorgaben des Unternehmens in konkrete Aktionen umgesetzt. Im Dienstleistungsumfeld spricht man heute auch von 7 oder gar 8Ps.

Sie orientieren sich am Prozess einer Geschäftsbeziehung: Ausschreibung, Angebotsphase, Dienstleistungsvereinbarung, Auftragsabwicklung und Kundenbindung. Damit man das Geschäft bekommt, ist es wichtig, dass der Preis stimmt und das Produkt bzw. die Dienstleistungen den Erwartungen des Kunden erfüllt. Die Dienstleistungen müssen also einfach und klar verständlich definiert, wenn möglich standardisiert, und die Preise transparent und gut dokumentiert sein.

Ist das Geschäft zustande gekommen, geht es darum, dass die Aufträge den Erwartungen entsprechend ausgeführt werden. Alle im Prozess involvierten Mitarbeiter arbeiten darauf hin, dass das Leistungsversprechen (die Positionierung) erfüllt wird. Die Prozesse und die IT-Infrastruktur helfen dabei genauso, wie die Anmutung des Betriebes oder der Geschäftsfahrzeuge.

«Nach einer Ausschreibung ist vor einer Ausschreibung». Damit das Geschäft erfolgreich behalten und weiter ausgebaut werden kann, werden gezielte Massnahmen und Promotionen zur Kundenzufriedenheit und Neukundengewinnung aufgegleist. Bei der Distribution (Place) setzen heute noch viele Dienstleister und Gewerbebetriebe primär auf den persönlichen Verkauf und die individuelle Kundenbetreuung. E-Commerce-Lösungen spielen zumindest im B-to-B-Bereich noch eine untergeordnete Rolle. Mit der Digitalen Transformation könnte aber der klassische Vertrieb in Zukunft unter Druck kommen.

Für die Definition der 7Ps braucht es zuerst umfassendes Daten- und Informationsmaterial über die Kunden und die Konkurrenz. Die zentralen Fragen der Unternehmenstätigkeit lauten.

  • Wofür steht das Unternehmen heute?
  • Wie werden die Produkte und Dienstleistungen im Markt wahrgenommen?
  • Was sind die Anforderungen der Kundschaft?
  • Wer sind die potentiellen zukünftigen Kunden?

In einem zweiten Schritt wird die Strategie bzw. die zukünftige Marktpositionierung erarbeitet.

Erst dann geht es um die Umsetzung. Rainmaker unterstützt Sie zusammen mit dem Netzwerk in sämtlichen Marketing-Aktivitäten: Von der Erstellung einer Kommunikationsplattform, über Verkaufsunterlagen und Internetauftritt bis hin zu Onlinemarketing und Social-Media Aktivitäten.

Da nicht jede Firma über eigene qualifizierte Marketing-Ressourcen verfügt, bietet sich Rainmaker als Sparringspartner und externe Marketingabteilung an.